°

 
 
 
 
Bachblüten bieten wunderbare Heilmethoden, nicht nur bei dem Menschen, 
auch  ganz beliebt und gerne verabreicht bei unseren Mitgeschöpfen....den Tieren!
Bachblüten sind eine unschädliche Hilfe für Mensch und Tier, 
wo nachweisbar keine Nebenwirkungen zu erwarten sind!
Die Bachblüten-Heilmethode stammt aus England 
und wurde von Dr. Edward Bach ins Leben gerufen.
 
Was sind Bachblüten?
Das sind Blüten von Sträuchern und Buumen, die in gebundene Energien, 
dass heißt von jeweiligen Pflanzen für bestimmte Krankheiten zusammen gestellt werden, 
die auf die körperlichen Symptome abgestimmt werden.
Da die meisten Krankheiten auf seelischer Basis beruhen, 
also nicht organisch sind, wurde diese wunderbare Methode entwickelt.
In der heutigen hektischen Zeit leiden viele Menschen unter Depressionen, 
Ängsten, Krisensituationen  und Beschwerden, wo kein Arzt etwas organisches finden kann.
Wenn die Psyche des Menschen labil ist oder besser gesagt, wenn die Seele Trauer trägt, 
kann das unter Umständen ein Weg durch die Hölle bedeuten.
Der Mensch steigert sich gerne und schnell in etwas hinein , 
das kann von einer Lächerlichkeit sein bis hin zur ernsthaften Sache , 
wo viele Menschen nicht alleine mehr raus finden.
Dafür wurde diese Methode der Bachblüten Therapie erfunden.
Sie sollen das körperliche  Gleichgewicht und die Harmonie der Seele wieder herstellen.
Die Konzentrate der jeweiligen Blüten, bekommt man in einer gut sortierten Apotheke.
Auch für Kinder, die unter Schulstress und Ängsten leiden, 
Hyperaktivität und Verhaltensstörungen ist es ein idealer Begleiter. 
Viel zu schnell wird mit chemischen Medikamenten behandelt, 
was letztendlich auch zu Nebenwirkungen führt.
Natürlich muß bei ernsthaften Erkrankungen immer der Arzt aufgesucht werden! 
Die meisten Ärzte besonders die Kinder und Tierärzte 
befürworten jedoch die Bachblütentherapie. 
Auf jeden Fall sollte vor der Aufnahme der Bachblütentherapie,
ausgeschlossen werden, das man doch schwere organische Schäden hat. 
Bitte vor der Therapie den Arzt befragen 
oder einen komplett Check des Körpers vornehmen lassen.
Einige Menschen dürfen auf keinen Fall Bachblüten zu sich nehmen, 
dazu gehören folgende Menschen und Tiere:
- Alkoholiker  (auch trockene Alkoholiker)
- Lebererkrankungen 
- Schwere Nierenerkrankungen
- Schwere Herzerkrankungen
- Altersdiabetis
Bei Kleinkindern und Säuglingen sollte die Einnahme in Form von Tropfen vermieden werden, 
wegen des zu hohen Anteil an Alkohol oder durch Obstessig ersetzen lassen.
Falls darauf nicht verzichtet werden möchte, 
sollten lieber Wickel, Umschläge, Pasten und Cremes verwendet werden, 
oder eben ausreichend mit Wasser verdünnt werden.
Bei Tieren sollte auch immer mit etwas Wasser verdünnt werden.
Da viele Tiere sich weigern, die Tropfen zu sich zu nehmen, 
sollte man eine kleine Spritze mit der Konzentration aufziehen, 
von der Seite ins Maul, hinter die Zähne einführen und mit der anderen Hand, 
gleich nach Verabreichung das Maul schließen und etwas den Kiefer andrücken, 
so dass nichts mehr aus dem Maul laufen kann.
Es gibt 38. Blüten, die man selber zusammen stellen kann, 
oder den Apotheker fragen was man für Blüten nehmen könnte bei seinem Anliegen!
Man muß auch kein Heilpraktiker oder Arzt sein, 
bloß die Blüten und deren Wirkungsweise sollte man kennen.
Um selber Lösungen herzustellen, solltest Du 20 oder 30 ml Fläschchen nehmen. 
Bitte nicht mehr als sieben Tropfen Konzentrat in die Flasche g
eben ,also pro Fläschchen  verwenden! 
Von jeder Blüte sollte man 2-3 Tropfen
geben 
und mit frischen Quellwasser auffüllen. 

Immer das Datum aufschreiben, denn die Tropfen sind nur begrenzt haltbar. 
Mit Alkohol oder Obstessig kann man die Haltbarkeit verlängern 
oder gleich von Anfang ins Fläschchen geben. 
Für Umschläge oder Salben, tropft man einfach z.B. in Vaseline 2-3 Tropfen hinein 
und verrührt das Ganze.

 

 
Blütenliste:
1. Agrimony Odermennig
     Man versucht , quälende Gedanken und innere Unruhe 
hinter einer Fassade von Fröhlichkeit zu verbergen.
2. AspenZitterpappel
Angstzustände die nicht erklärbar sind, 
verstecke Furcht vor drohenden Unheil oder Prüfungen. 
3. BeechRotbuche

Kritiksucht, Arroganz, Intoleranz, Oberflächlichkeit, Verurteilungswahn.

 

4. CentauryTausendgüldenkraut
Überreaktionen auf Wünsche anderer, Willensschwach, Typischer Ja-Sager, 
Gutmßtigkeit wird ausgenutzt.
5. CeratoBleiwurz
Mangelndes Vertrauen in sich selber. Aufgabe und Hilflosigkeit.
6. Cherry PlumKirschpflaume
Angst den Verstand zu verlieren, Angst vor Kurzschlußhandlungen, 
Wutausbrüche, Angst vor neuem, Angst innerlich loszulassen.
7.Chestnut BudKnospe der Roßkastanie
lernt nicht aus gemachten Fehlern, weil sie nicht verarbeitet werden, Treuebruch .
8. ChicoryWegwarte
Besitzergreifende Persönlichkeitshandlung, 
mischt sich übermäßig ein und kritisiert viel
9. ClematisWeiße Waldrebe
Tagträumer, mit den Gedanken immer woanders, 
zeigt wenig Aufmerksamkeit, Mangel an Konzentration.
10.Crab AppleHolzapfel
Man fühlt sich innerlich oder äußerlich beschmutzt, Waschzwänge, Reinigungsängste.
11. ElmUlme
Das vorübergehende Gefühl, seiner Aufgabe 
und Verantwortung nicht gewachsen zu sein, Torschlusspanik.
 
12. GentianHerbstenzian
Zweifler, mutlos, gibt leicht auf. Existensängste.
13.GorseStechginster
völlige Verzweiflung, ohne Hoffnung, Trauer.
14. HeatherSchottisches Heidekraut
Egoismuss, Selbstbezogen, immer mit sich selber beschäftigt, 
braucht ständig Aufmerksamkeit, Mutter oder Vater bezogen.
15. HollyStechpalme
Eifersucht, Misstrauen, Haß, Rache und Neidgefühle in jeder Form.
16. HoneysuckleGeißblatt
Sehnsucht nach Vergangenem, Bedauern über Vergangenes, 
lebt in der Vergangenheit nicht in der Gegenwart.
17. HornbeamWeißbuche
Man glaubt, man wäre zu schwach um alltägliche Pflichten zu bewältigen, 
schafft es letztendlich aber doch.
18. ImpatiensDrüsentragenes Sprungkraut
Ungeduldig, kein Durchhaltevermmgen, leicht gereizt, 
ungewollte überschießende Reaktionen.
19. LarchLärche
Mangel an Selbstvertrauen, Abwartende Haltung vor Reaktionen, 
Minderwertigkeitskomplexe.
20. MimulusGefleckte Gauglerblume
Angst vorm Versagen, spezifische Ängste, die erklärlich sind, 
Angst vor der Welt (Umwelt)
21. MustardWilder Senf
Stimmungsschwankungen die mit Traurigkeit einhergehen, 
ohne erkennbare Ursachen.
22. OakEiche
Niedergeschlagenheit, arbeiten und kämpfen bis zur Erschöpfung, 
trotzdem wird tapfer durchgehalten.
23. OliveOlive
Totale Erschöpfung, extreme Ermüdung von Körper und Seele, Schlafverhalten.
24. Pineschottische Kiefer
Mutlosigkeit, Selbstzweifel, Selbstvorwürfe, Mutlosigkeit.
25. Red ChesnutRote Kastanie
Übertriebene Angst und Sorge um andere (Gluckenverhalten).
26. Rock RoseGelbes gemeines Sonnenröschen
Panikattaken und Gefühl, akute Angstzustände.
(Neigung zur Hyperventilation).
27. Roch Waterreines Quellwasser
In der zähen Verfolgung bestimmter Ideale und Prinzipien, 
werden andere persönliche Dinge und Bedürfnisse unterdrückt
28. ScleranthusEinjähriger Kn�ul
Sprunghaftigkeit, Unruhe, innerliche unausgeglichen, hat keine eigene Meinung.
29. Star of BethlehemGoldiger Milchstern
Nachwirkungen von körperlichen, seelischen und geistigen Schocks, 
egal ob eben oder schon länger her,  Der Seelentröster.
30. Sweet ChestnutEdelkastanie
Tiefste Verzweiflung, man glaubt, jetzt die Grenze , 
was ein Mensch ertragen kann überschritten zu haben. 
Machtlosigkeit und Ohnmachtsgefühle.
31. VervainEisenhut
Im Übereifer für alles da sein zu wollen, treibt Raubbau mit Körper und Kräften, 
angespannt, reizbar und fanatisch.
32. VineWeinrebe
Machthungrig, dominierend, rücksichtslos und oberflächlich. 
Tyrann-Verhalten.
33. WalnutWalnuß
Vorübergehendes Verunsicherungsgefühl, Wankelmütig, 
bei Entscheidungen leicht beeinflussbar. 
Blüte die zum Durchbruch verhilft.
34. Water VioletSumpfwasserfeder
Wechselhaftigkeit, zeitweise innere Reserviertheit, stolze Zurückhaltung, 
Eremit-Verhalten, isoliertes überlegenheitsgefühl, oft Mund und Redefaul.
35. White Chestnut Weiße Kastanie
Bestimmte Gedanken kreisen unaufhörlich im Kopf, man wird sie nicht wieder los,
steigert sich leicht in Dinge hinein, Innere Selbstgespräche und Dialoge.
36. Wild oatWaldrespe
Unzufriedenheit, weil man seine Lebensaufgabe nicht findet, 
Verbitterung und leichter Neid auf andere.
37. Wild RoseHeckenrose
Innere Kapitulation, Resignation, Selbstaufgabe, 
Apathie, Lustlosigkeit und Teilnahmslosigkeit.
38. Willowgelbe Weide

Verbitterung, innerer Groll, Unmut und Herzlosigkeit,  Opfer des Schicksals.

 

Zuletzt gibt es noch die Rescue Tropfen, die sogenannten Notfall Tropfen!
Diese Tropfen sind schon eine fertige Mischung aus 5 verschiedenen Blüten.

Diese Tropfen wendet man in akuten Fällen an, bei  Panikattacken , Heulkrämpfen oder Schocksituationen.
Darin enthalten sind:
Star of Bethlehem
Rock Rose
Impatiens
Cherry Plum
Clematis.

 

Je nach Bedarf, sollten die Tropfen 2-4 mal täglich , 
2-3 Tropfen in einem Glas und bei akuten Zuständen, 
2-3 Tropfen auf den Handrücken getropft und mit der Zunge aufgenommen werden.
Bachblüten eignen sich hervorragend für Tiere.
Falls ihr weitere Fragen habt, könnt ihr mich gerne anmailen.
 
Anfragen
 
        
 



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!